Der Ukraine gehen die Torhüter aus

von Philipp am 3. April 2012 · 1 Kommentar

Andriy Dykan

Andriy Dykan

Langsam aber sicher werden die Sorgenfalten auf dem Gesicht des ukrainischen Nationaltrainers Oleg Blochin tiefer. Denn mit Andriy Dykan fällt nun bereits der zweite Nationalkeeper der Gelb-Blauen für die EURO 2012 aus.

Andriy Dykan (je nach Schreibweise auch Andrei Dikan) zog sich am vergangenen Samstag bei der 1:2-Niederlage seines FC Spartak Moskau gegen FC Zenit St. Petersburg eine schwere Kopfverletzung zu. Der achtmalige Nationalspieler droht die die Fußballeuropameisterschaft im eigenen Land zu verpassen.

Der 1,92 Meter große Torhüter von Spartak Moskau zog sich die Verletzung bei einem unglücklichen Zusammenprall mit Zenits Stürmer Aleksandr Kerzhakov zu. In der Folge bestritt Dykan zwar noch eine Viertelstunde, wurde dann jedoch vom Platz genommen. Bei späteren ärztlichen Untersuchungen im Krankenhaus wurden neben einer Gehirnschütterung auch Brüche diagnostiziert.

Dykan, der am 16. Juli 1977 in Charkiw geboren wurde, ist zusammen mit Olexandr Shovkovskiy (37 Jahre, Dynamo Kiew) einer der Anwärter auf die Position im Tor des Co-Gastgebers der Fußballeuropameisterschaft 2012. Platzhirsch Shovkovskiy steht seit 1994 zwischen den Pfosten der Ukraine Ukraine. Dykan debütierte 2010 und bestritt seither, wie bereits erwähnt, acht Länderspiele.

Erst im Januar wurde ein weiterer ukrainischer Nationaltorhüter wegen Dopings gesperrt. Oleksandr Rybka von Schachtar Donezk wurde positiv auf ein verbotenes Mittel zur Gewichtsreduzierung getestet.

Die Ukraine Ukraine startet am Montag, den 11. Juni um 20:45 Uhr in Kiew gegen Schwenden Schweden ins EM-Turnier. Es folgen Vorrundenspiele gegen Frankreich Frankreich (Freitag, 15.06. 18:00) und England England (Dienstag, 19.06. 20:45).

Foto: Amarhgil

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: