Thiago Alcantara Euro 2012 Talent und Nachwuchsstar

von Alex am 25. März 2012 · 2 Kommentare

Thiago Alcantara beim Dribbling

Thiago Alcàntara im Dribbling

Thiago Alcântara ist einer der neuen jungen Wilden des FC Barcelona und debütierte bereits in der A-Nationalmannschaft Spaniens. Der offensive Mittelfeldspieler wurde am 11. April 1991 im italienischen San Pietro Vernotico geboren, besitzt jedoch nur die spanische und die brasilianische Staatsbürgerschaft. Thiago ist der Sohn des früheren brasilianischen Weltmeisters Mazinho, der zur Siegermannschaft von 1994 gehörte.

Seit 2005 steht Thiago Alcântara beim FC Barcelona unter Vertrag und spielte dort erst für die Jugendmannschaften, später für die Reserveelf. Am 17. Mai 2009 debütierte Thiago in der Primera Division für den Barca bei der 2:1 Niederlage beim RCD Mallorca, als er in der 63. Minute für den Isländer Eidur Gudjohnsen eingewechselt wurde. Dies war in der Saison 2008/2009 sein einziger Einsatz für den FC Barcelona. 2009/2010 absolvierte Thiago ebenfalls nur einen Ligaeinsatz für die Katalanen gegen Racing Santander am 20. Februar 2010, wo er für Yaya Tourè in der 76. Minute eingewechselt wurde und beim 4:0 Sieg sogar noch einen Treffer beisteuern konnte.

 


In der Saison 2010/2011 gehörte Thiago Alcantara nun schon zum erweiterten Kader des FC Barcelona und absolvierte insgesamt 17 Spiele und erzielte drei Tore und konnte in dieser Saison die spanische Meisterschaft, den spanischen Supercup und die UEFA Champions League gewinnen. Nach dieser Saison unterschrieb Thiago einen neuen Vertrag bis 2015 und ist nun fester Bestandteil der ersten Mannschaft des FC Barcelona. In der aktuellen Saison konnte er bereits den UEFA Super Cup und die FIFA Klubweltmeisterschaft mit den Katalanen gewinnen.

Thiago Alcantara beim Eckstoß

Thiago bei einer seiner Stärken, Standardsituationen

Die Nationalmannschaftskarriere von Thiago Alcantara begann zuerst mit einer Entscheidung, denn er hätte durch seinen Geburtsort auch für Italien spielen können, doch er entschied sich für Spanien und gewann 2008 mit der U-17 Spanien Spaniens die U-17 Europameisterschaft in der Türkei, wo er im Finale beim 4:0 Sieg gegen Frankreich Frankreich auch das 3:0 per Elfmeter erzielte. Später wurde Thiago auch in die Mannschaft des Turniers gewählt. 2010 nahm Thiago mit der spanischen U-19 an der U-19 Europameisterschaft in Frankreich teil und verlor diesmal das Finale gegen Frankreich Frankreich. Ein Jahr später stand Thiago erneut in einem Finale; diesmal mit der spanischen U-21 bei der U-21 Europameisterschaft in Dänemark. Dort konnte sich Spanien Spanien gegen die Schweiz mit 2:0 durchsetzen. Erneut traf Thiago Alcantara im Finale, diesmal zum 2:0 mit einem sehenswerten Freistosstortreffer aus vierzig Metern. Natürlich stand er auch erneut wieder in der Elf des Turniers und wurde zudem noch zum Spieler des Endspiels gewählt.


FC Barcelona Trikot mit der Nummer 11 von Thiago Alcantara

Am 10. August 2011 debütierte Thiago ironischerweise im Freundschaftsspiel in Italien Italien für Spanien Spanien, welches am Ende die Italiener mit 2:1 für sich entschieden. Endgültig entschied jedoch das Qualifikationsspiel zur Euro 2012 gegen Liechtenstein über die Nationalmannschaftzugehörigkeit von Thiago, da die FIFA-Statuen besagen, dass erst ein offizielles Wettbewerbsländerspiel die Nationalmannschaftszugehörigkeit festlegt. Aktuell hat Thiago drei Länderspiele (Stand: März 2011) für Spanien absolviert, konnte dabei jedoch noch kein Tor erzielen.

Wir sehen Thiago Alcântara als einen festen Bestandteil des Spanien spanischen Nationalmannschaftskaders bei der Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine, da er für sein Alter schon die nötige Erfahrung und Spielintelligenz besitzt und offensiv, durch die Barca-Schule, flexibel einsetzbar ist. Zwar hat er mit Xavi, Andrès Iniesta, Juan Mata, David Silva und Cesc Fabregeas namhafte Mitstreiter um die Positionen im Mittelfeld, doch er sollte, trotz der Klasse seiner Mitspieler und dank der Tatsache, dass er zur Not auch auf die Außenpositionen ausweichen kann, seine Einsatzminuten bei der EM bekommen und eventuell seinen Anteil an einer möglichen Titelverteidigung Spaniens haben.

Fotos: henrikalexandersen

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: