Spielbericht Ukraine gegen Schweden

von Alex am 12. Juni 2012 · 0 Kommentare

Gruppe D: Ukraine - Schweden 2:1

Die zweite große Überraschung der Europameisterschaft 2012 versetzt vielleicht das Gastgeberland Ukraine in einen Fußballrausch, denn nach dem 2:1 Sieg über Schweden in Kiew träumt ein ganzes Land vom Viertelfinale und vielleicht sogar schon von mehr. Dagegen herrscht bei den Schweden eine schlechte Stimmung, mit null Punkten und zwei schweren Spielen gegen England und Frankreich vor der Nase.

Die Ukraine, die als Heimmannschaft sich für die gelben Heimtrikots entschieden hatte, hat im Sturm die geballte Erfahrung mit Andrey Voronin und Andriy Shevchenko aufgeboten, während bei den Schweden, die in dunkelblau spielen, neben Zlatan Ibrahimovic, Markus Rosenberg als Sturmspitze beginnt. In den ersten zwanzig Minuten entwickelt sich noch kein gutes Fußballspiel und auch die Torchancen sind auf beiden Seiten Mangelware.

Erst nach gut 35 Minuten prüft Voronin zum ersten Mal Andreas Isaksson im Tor der Schweden, der mit dem Fernschuss auch einige Probleme hatte, ihn aber dennoch abwehren konnte. Danach gleich die nächste Großchance für die Ukraine, nach Pass von Voronin scheitert erst Shevchenko und schließlich Andriy Yarmolenko im Nachschuss, als sich noch ein Schwede dazwischen werfen konnte. Im Gegenzug dann noch kurz vor der Halbzeit die Riesenchance für Zlatan Ibrahimovic, doch sein Kopfball aus gut sieben Metern geht nur an den Pfosten und prallt danach ins Toraus und so endet eine gegen Ende hin stärker werdende erste Halbzeit torlos.

Nach der Pause dann zuerst der Schock für die Ukraine, nach einer Hereingabe von Kim Källström steht Zlatan Ibrahimovic im Strafraum frei und kann den Ball in der 51. Minute über die Linie bugsieren. 1:0 für Schweden. Doch keine 5 Minuten später kommt aus dem Nichts der Ausgleich für die Ukraine, Altmeister Andriy Shevchenko kommt mit seinem Kopfball nach Flanke von Yarmolenko schneller an den Ball als die schwedischen Abwehrspieler und es steht in der 55. Minute wieder Unentscheiden, 1:1. Natürlich ist jetzt sofort das ukrainische Publikum wieder da und feuert ihre Mannschaft weiter nach vorne an und in der 62. Minute rasten dann die Fans endgültig aus, als Shevchenko nach einer Ecke Zlatan Ibrahimovic entwischt und das 2:1 für den Gastgeber erzielt. Sicherlich die wenigsten hätten nach der schwedischen Führung damit gerechnet, dass die Ukraine dieses Spiel hier noch mal drehen kann.

Andriy Shevchenko Euro 2012

Shevchenko, Matchwinner der Ukraine mit 2 wichtigen Toren

Schwedens Trainer Erik Hamren reagiert und bringt Johan Elmander für den blass gebliebenen Rosenberg und erhofft sich dadurch neue Offensivimpulse. Nach einem Solo des ebenfalls eingewechselten Christian Wilhelmsson sieht die ukrainische Hintermannschaft zwar nicht wirklich gut aus, aber der Abschluss ist zu schwach, so dass Andriy Pyatov im Tor der Ukraine keine Probleme damit hat. Oleg Blochin, Trainer der Ukraine wechselt nun auch seine Offensive aus und unter stehenden Ovationen gehen Andriy Shevchenko und Andrey Voronin vom Platz. Kurz vor Schluss hat Schweden noch einmal die Chance zum Ausgleich, doch Elmander verzieht unter dem Jubel der ukrainischen Fans. Nach 5 Minuten Nachspielzeit, in der Olof Mellberg noch einmal eine Kopfballchance für Schweden hatte, dann schließlich doch der Schlusspfiff und ungehaltener Jubel der Ukraine, über den ersten Sieg und die ersten drei Punkte für das Gastgeberland, was gleichzeitig auch die Tabellenführung in Gruppe D bedeutet.

Foto: Football.ua

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: