Spielbericht Polen gegen Griechenland

von Alex am 8. Juni 2012 · 1 Kommentar

Gruppe A: Polen - Griechenland 1:1

Mit einem 1:1 zwischen Gastgeber Polen und Griechenland, dem Europameister von 2004, endete das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft 2012 im Warschauer Nationalstadion. Nach einer kleinen aber sehr schön anzusehenden Eröffnungsfeier mit Klavierspieler, DJ und vielen tanzenden Menschen startete nach langem Warten endlich die Euro 2012 und Gastgeberland Polen sehnte sich gleich nach dem ersten Sieg.

Die polnischen Gastgeber traten in ihren weißen Heim-Trikots an, dementsprechend mussten die Griechen, deren Home-Jersey ebenfalls weiß ist, auf die blauen Auswärtstrikots ausweichen.

Polen startete auch gleich mit einem Offensivfeuerwerk und die frenetischen polnischen Fans peitschten ihre Mannschaft noch zusätzlich nach vorne und nach vier Minuten wurde Griechenlands Torhüter Kostas Chalkias zum ersten Mal richtig von Murawski geprüft. Chalkias konnte den Ball aber übers Tor zur Ecke abwehren. In der 12. Minute kam Griechenland zum ersten Mal gefährlich vor das Tor von Wojciech Szczesny, doch der Ex-Bundesligastürmer Thefonais Gekas verpasste um Haaresbreite. Danach hätte fast Robert Lewandowski das 1:0 erzielt, doch er rutschte knapp an der Flanke seines Dortmunder Teamkollegen Lukasz Piszczek vorbei. In der 17. Minute macht es dann Lewandowski besser und erzielt das erste Tor der Europameisterschaft 2012 und das 1:0 für Polen.

Nach einer erneuten Flanke von Piszczek segelt Torhüter Chalkias am Ball vorbei und Robert Lewandowski kann per Kopfball den Führungstreffer erzielen. Die Griechen sind nun sichtlich beeindruckt von der Offensivleistung der Polen, sowie der guten Stimmung im Stadion und finden nicht ins Spiel, dafür schafft es Sokratis Papastathopoulos in das Notizbuch des spanischen Schiedsrichters Carlos Velasco Carballo, der Sokratis nach einem unfairen Einsatz mit dem Ellenbogen die Gelbe Karte zeigt. Kurz vor der Pause dann der nächste Schock für die Griechen, nach einem Zweikampf zwischen Sokratis und Rafal Murawski, fällt der Polen zu Boden und Schiedsrichter Velasco Carballo zeigt Sokratis die zweite Gelbe und somit die Gelb-Rote Karte und sorgt somit für den ersten Platzverweis des Turniers.

Die rote Karte von Szczesny war eine der Schlüsselszenen des Spiels

In der zweiten Halbzeit wechselte Fernando Santos zum zweiten Mal für sein Team Griechenland aus, nachdem bereits in der ersten Hälfte Kyriakos Papadopoulos für den verletzten Avraam Papadopoulos zum Einsatz kam, brachte Santos nun auch noch Dimitrios Salpingidis für Sotirios Ninis. Die Polen kommen auch zunächst wieder besser aus der Pause und Lewandowski hatte die erste Chance der zweiten Hälfte, ehe fast aus dem Nichts der eingewechselte Dimitrios Salpingidis den 1:1 Ausgleich für Griechenland in der 51. Minute erzielte, nach dem die polnische Abwehr den Ball nicht klären kann und Salpingidis nur noch einschieben muss. Der Ausgleichstreffer verunsicherte die polnischen Spieler und Fans und in der 65. Minute folgte der nächste Schock für den Gastgeber, denn Schiedsrichter Velasco Carballo schickte Torhüter Wojciech Szczesny mit Rot vom Platz, als er Salpingidis im Strafraum nur noch per Foul stoppen kann. Ersatztorhüter Przemyslaw Tyton kommt daher für Maciej Rybus in die Partie und sieht sich gleich dem Elfmeter von Georgios Karagounis gegenüber.

Karagounis läuft an, schießt in die von sich aus gesehene rechte untere Torecke, wo aber schon Tyton ist und so den Ball abwehren kann. Sofort ist das polnische Publikum wieder da und hat wieder Hoffnung, doch beide Mannschaften finden in der Schlussphase keine guten Aktionen mehr und so trennen sich beide Mannschaften am Ende mit 10 zu 10 Spielern und 1 zu 1 Toren. Für Griechenland dürfte dies ein Achtungserfolg sein, während Polen mit den Chancen in der ersten Hälfte hadern wird.

Foto: Slawek

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: