Spielbericht Griechenland gegen Tschechien

von Alex am 12. Juni 2012 · 0 Kommentare

Gruppe A: Griechenland - Tschechien 1:2

Tschechien hat nach seinem 2:1 Sieg über Griechenland in Gruppe A bei der Europameisterschaft 2012 das frühe Ausscheiden abwenden können. Dagegen sieht es für den Europameister von 2004 nach einem Punkt aus zwei Partien sehr schlecht bzgl. eines Viertelfinaleinzugs aus.

Gleich zu Spielbeginn übernahm Tschechien die Kontrolle und konnte bereits nach 3 Minuten durch Petr Jiracek nach Vorarbeit von Tomas Hübschmann das 1:0 erzielen. Keine 2 Minuten später steht es dann auch schon 2:0, denn erneut sieht Griechenlands Torhüter Kostas Chalkias nicht gut aus und diesmal ist Vaclav Pilar, der für die Tschechen trifft. Das einzige positive für die Griechen ist, dass sie nach den zwei Gegentreffern besser in die Partie kommen und keine weiteren Großchancen zulassen. Nach 23 Minuten hat dann auf einmal Griechenlands Torhüter Kostas Chalkias genug und will ausgewechselt werden, für ihn kommt ziemlich unvorbereitet Michalis Sifakis.

Nach 40 Minuten kann dann auch Griechenland zumindest kurz jubeln, als Georgios Fotakis ein Tor aus Abseitsstellung erzielen konnte, welches aber zurecht nicht gegeben wurde. Griechenland findet nun besser ins Spiel, hat aber leider das Problem, dass gleich die Halbzeit ansteht und so evtl. der Schwung nicht mitgenommen werden kann.

Nach der Halbzeit gab es beiden Seiten Wechsel, für Tschechiens Kapitän Tomas Rosicky kommt Daniel Kolar und auf Seiten der Griechen kommt Theofanis Gekas für Fotakis. Theofanis Gekas ist es auch, der Griechenland in der 53. Minute wieder Hoffnung durch seinen 2:1 Anschlusstreffer macht, als er nach einem katastrophalen Torwartfehler von Petr Cech den Ball nur noch ins leere Tor schieben muss.

Jetzt läuft nach gut einer Stunde bei den Tschechen gar nichts mehr und sie versuchen sich jetzt schon über die Zeit zu retten und punkten einzig und allein nur noch durch Fouls, die ihnen die eine oder andere gelbe Karte des guten französischen Schiedsrichters Stephane Lannoy einbrachte. Griechenland will jetzt zwar unbedingt den Ausgleich machen, doch richtige Torchancen können sich die Helenen nicht erspielen, weshalb es den Tschechen am Ende gelingt das 2:1 über die Zeit zu retten.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: