Regelkunde: Was entscheidet über das Weiterkommen in der Gruppenphase der EM?

von Philipp am 13. Januar 2012 · 0 Kommentare

Über kurz oder lang – spätestens vor dem dritten Spieltag der Gruppenphase – stellt sich die Frage, welche Kriterien in welcher Reihenfolge den Ausschlag darüber geben, welche Teams die Vorrunde der EURO 2012 überstehen und wer die Heimreise antreten muss.

In der Gruppenphase der Fußballeuropameisterschaft erhält eine Mannschaft drei Punkte für einen Sieg, einen Punkt bei Unentschieden, bei Niederlagen gibt es keine Punkte.

Für die Platzierungen der Mannschaften in den Gruppen und welche Teams in die KO-Phase des Turniers einziehen sind folgende Kriterien maßgebend:

1. Anzahl der Punkte (direkter Vergleich)
2. Tordifferenz (direkter Vergleich)
3. Anzahl erzielter Tore (direkter Vergleich)
4. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
5. Anzahl der erzielten Tore in allen Gruppenspielen
6. Höherer UEFA-Koeffizient vor der Auslosung der Gruppenphase am 06.12.2012

Sollte der Fall eintreten, dass im letzten Gruppenspiel zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die vor Spielbeginn punktgleich liegen sowie bei identischer Tordifferenz dieselbe Anzahl Tore erzielen konnten und das Spiel unentschieden endet, so entscheidet ein Elfmeterschießen (ohne dass zuvor eine Verlängerung gespielt wird) über die Abschlussplatzierung und das Weiterkommen.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: