Die russische Nationalmannschaft

von Alex am 12. Januar 2012 · 0 Kommentare

Russland konnte leider nicht an die großen Erfolge der Vergangenheit der Sowjetunion oder GUS (Gemeinschaft unabhängiger Staaten) anknüpfen. Der niederländische Trainer Dick Advocaat hat zwar in seinem Team europäische Topfußballer wie Igor Akinfejew, Juri Schirkow, Andrei Arschawin und Roman Pawljutschenko, doch trotz der guten Fußballer wird den Russen höchstens eine Außenseiterchance bei der Euro 2012 in Polen und der Ukraine zugerechnet. Russland trifft bei der Europameisterschaft in der Vorrunde auf Tschechien Tschechien, Griechenland Griechenland und Polen Polen und es bleibt abzuwarten, ob sich Russland in dieser ausgeglichenen Gruppe A durchsetzen kann.

Die letzte Weltmeisterschaftteilnahme Russlands liegt nun schon zehn Jahre zurück und bei der WM 2002 scheiterten die Russen bereits in der Vorrunde in einer Gruppe mit Tunesien, Belgien und Japan. Bei der Europameisterschaft 2004 scheiterte Russland ebenfalls in der Vorrunde in einer Gruppe mit Spanien Spanien, Portugal Portugal und dem späteren Europameister Griechenland Griechenland.

Ihr bestes Turnier der letzten Jahrzehnte spielten die Russen sicherlich 2008 bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz, als sie erst im Halbfinale am späteren Titelgewinner Spanien Spanien scheiterten und im Viertelfinale die favorisierten Niederlande Niederländer in der Verlängerung besiegten.

Russische Fans

Russische Fans vor einem Spiel Ihrer Nationalmannschaft

Zum offiziellen Kader mit Rückennummern von Russland bei der EM 2012

 

Zu den offiziellen Trikots der russischen Nationalmannschaft bei der EURO 2012

 

Fakten zur Russland

Hauptstadt Moskau
Amtssprache Russisch
Staatsform Semipräsidiale Republik
Staatsoberhaupt Präsident Dmitri Medwedew
Regierungschef Ministerpräsident Wladimir Putin
Fläche 17.075.400 km²
Einwohnerzahl 142,905 Mio.

 

Fakten zum russischen Fußballverband

Gründungsjahr 1912
FIFA Mitglied seit 1912
UEFA Mitglied seit 1992
Präsident Sergei Alexandrowitsch Fursenko
Trainer Dick Advocaat
Spielführer Andrei Arschawin
Ausrüster Adidas
FIFA Weltrangliste 12. Platz
Erfolge 1x EM-Halbfinale (2010)
Erstes Länderspiel Finnland – Russland 2:1 – 30. Juni 1912
Höchster Sieg San Marino – Russland 0:7 – 7. Juni 1995
Höchste Niederlage Deutschland – Russland 16:0 – 1. Juli 1912
Rekordspieler Wiktor Onopko (109 Spiele)
Rekordtorschütze Wladimir Bestschastnych (26 Tore)

 

Historie der russischen Fußballnationalmannschaft bei Europameisterschaften (bis 1990 als Sowjetunion, von 1990 bis 1995 als GUS)

1960 in Frankreich Europameister
1964 in Spanien Vize-Europameister
1968 in Italien 4. Platz
1972 in Belgien Vize-Europameister
1976 in Jugoslawien nicht qualifiziert
1980 in Italien nicht qualifiziert
1984 in Frankreich nicht qualifiziert
1988 in Deutschland Vize-Europameister
1992 in Schweden Aus in der Vorrunde
1996 in England Aus in der Vorrunde
2000 in Niederlande & Belgien nicht qualifiziert
2004 in Portugal Aus in der Vorrunde
2008 in Österreich & Schweiz Aus im Halbfinale

 

Bisherige Spiele Russlands gegen die Gruppengegner der Euro 2012

Bisherige Spiele gegen Griechenland Griechenland 21 Spiele (13 Siege, 3 Niederlagen, 5 Unentschieden 39:13 Tore)
Letztes Spiel gegen Griechenland 14.06.2008: Griechenland – Russland 0:1
Bisherige Spiele gegen Tschechien Tschechien 13 Spiele (6 Siege, 2 Niederlagen, 5 Unentschieden 24:15 Tore)
Letztes Spiel gegen Tschechien 19.06.1996: Russland – Tschechien 3:3
Bisherige Spiele gegen Polen Polen 14 Spiele (7 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen 28:13 Tore)
Letztes Spiel gegen Polen 22.08.2007: Russland – Polen 2:2

 

Foto: Акутагава

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: