Die französische Fußballnationalmannschaft

von Philipp am 12. Januar 2012 · 0 Kommentare

Die französische Fußballnationalmannschaft der Herren gehört trotz – oder gerade wegen? – ihrer stark schwankenden Leistungen bei allen großen Turnieren zumindest zum erweiterten Favoritenkreis. Das Team des Weltmeisters von 1998 und zweimaligen Europameisters (1984, 2000) ist auch gegenwärtig mit zahlreichen talentierten Spielern wie Towart Hugo Lloris, Bayerns Mittelfeldstar Franck Ribéry und Real Madrids Stürmer Karim Benzema gespickt, die auf dem Papier jede Nationalmannschaft schlagen können.

Die jüngste Goldene Generation der Frankreich Franzosen stand wohl Ende des vergangenen Jahrtausends und Anfang des neuen auf dem Platz. Mit Spielern wie Fabien Barthez, dem heutigen Nationaltrainer Laurent Blanc, Bixente Lizarazu, Lilian Thuram, Didier Deschamps, Emmanuel Petit, Robert Pirès, Patrick Vieira, Zinédine Zidane, Thierry Henry und David Trezeguet gewannen Les Bleus 1998 die Fußballweltmeisterschaft im eigenen Land und errangen zwei Jahre später den Europameistertitel in den Niederlanden und Belgien.

Diesem Höhenflug folgte ein ungeahnter Absturz: Bei der WM 2002 in Japan und Südkorea schied die Équipe Tricolore bereits in der Vorrunde aus. Bei der EM 2004 war im Viertelfinale Schluss.

Ganz anders bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, als sich die Franzosen um Viera und Zidane, die ihr letztes großes Turnier spielen sollten, bis ins Finale kämpften und dort gegen Italien Italien verloren.

Der nächste Absturz ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Die Gruppenphase der EM in Österreich und der Schweiz 2008 schloss man als Letzter hinter den Niederlanden NiederlandeItalien Italien und Rumänien ab. Bei der WM 2010 in Südafrika scheiterte man ebenfalls in der Vorrunde mit nur einem Unentschieden. Dabei fand man sich anders als 2008 beim besten Willen nicht in einer “Todesgruppe” wider – die Gegner waren diesmal Uruguay, Mexiko und Südafrika.

Trotz allem zählt die Équipe Tricolore vor Turnieren zum Favoriten. Denn die hervorragende Jugendförderung des französischen Fußballverbands Fédération Française de Football – an der sich auch der DFB nach der katastrophalen Abschneiden bei der Endrunde 2004 in Portugal orientierte – bringt immer wieder hoch talentierte Spieler hervor, die es “lediglich” zu einer funktionierenden Einheit zu formen gilt. Sollte dies Nationaltrainer Laurent Blanc gelingen, so könnte nach den Tiefs 2008 und 2010 auch diesmal wieder ein zyklisches Hoch folgen.

Französische Fans

Französische Fans bei einem Spiel der Équipe Tricolore

Zum offiziellen Kader mit Rückennummern von Frankreich bei der EM 2012

 

Zu den offiziellen Trikots der französischen Nationalmannschaft bei der EURO 2012

 

Fakten zu Frankreich

Hauptstadt Paris
Amtssprache Französisch
Staatsform Semipräsidiale Republik
Staatsoberhaupt Staatspräsident Nicolas Sarkozy
Regierungschef Premierminister François Fillon
Fläche 674.843 km²
Einwohnerzahl 65,447 Mio.

 

Fakten zum Französischen Fußballverband

Gründungsjahr 1919
FIFA Mitglied seit 1907
UEFA Mitglied seit 1954
Präsident Noël Le Graët
Trainer Laurent Blanc
Spielführer vakant
Ausrüster Nike
FIFA Weltrangliste 15. Platz
Erfolge 1x Weltmeister (1998)
2x Europameister (1984 & 2000)
Erstes Länderspiel Belgien – Frankreich 3:3 – 1. Mai 1904
Höchster Sieg Frankreich – Aserbaidschan 10:0 – 6. September 1995
Höchste Niederlage Dänemark – Frankreich 17:1 – 19. Oktober 1908
Rekordspieler Lilian Thuram (142 Spiele)
Rekordtorschütze Thierry Henry (51 Tore)

 

Historie der französischen Fußballnationalmannschaft bei Europameisterschaften

1960 in Frankreich 4. Platz
1964 in Spanien nicht qualifiziert
1968 in Italien nicht qualifiziert
1972 in Belgien nicht qualifiziert
1976 in Jugoslawien nicht qualifiziert
1980 in Italien nicht qualifiziert
1984 in Frankreich Europameister
1988 in Deutschland nicht qualifiziert
1992 in Schweden Aus in der Vorrunde
1996 in England Aus im Halbfinale
2000 in Niederlande & Belgien Europameister
2004 in Portugal Aus im Viertelfinale
2008 in Österreich & Schweiz Aus in der Vorrunde

 

Bisherige Spiele Frankreichs gegen die Gruppengegner der Euro 2012

Bisherige Spiele gegen England England 28 Spiele (8 Siege, 4 Unentschieden, 16 Niederlagen 35:66 Tore)
Letztes Spiel gegen England 17.11.2010: England – Frankreich 1:2
Bisherige Spiele gegen Schwenden Schweden 17 Spiele (5 Siege, 4 Niederlagen, 8 Unentschieden, 16:25 Tore)
Letztes Spiel gegen Schweden 20.08.2008: Schweden – Frankreich 2:3
Bisherige Spiele gegen die Ukraine Ukraine 6 Spiele (3 Siege, 3 Unentschieden, 0 Niederlagen 9:3 Tore)
Letztes Spiel gegen die Ukraine 06.06.2011: Ukraine – Frankreich 1:4

Der Kader der französischen Fußballnationalmannschaft der Herren zur Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine ist noch nicht bekannt.

Foto: korobokkuru

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: