FIFA Ballon d’Or: Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres 2014

von Alex am 13. Januar 2015 · 0 Kommentare

Es ist entschieden: Cristiano Ronaldo ist Weltfußballer des Jahres 2014 und holt sich damit zum insgesamt dritten Mal (zuvor bereits 2008 und 2013) den prestigeträchtigen Titel. Dabei hat er sich gegen Weltmeister und DFB-Torwart Manuel Neuer sowie Rekordpreisträger Lionel Messi (4x) durchgesetzt, die es mit ihm auf die Anfang Dezember publizierte Shortliste der Kandidaten geschafft haben.

Die Entscheidung selbst ist bereits vor Monaten gefallen, an die Öffentlichkeit gebracht wurde sie im Rahmen der FIFA Ballon d’Or Gala, welche am 12 Jänner 2015 im Zürcher Kongresshaus abgehalten wurde. Mit dem frischgebackenen Weltfußballer freuen sich Weltmeister-Trainer Joachim Löw (Trainer des Jahres), DFB-Nationalspielerin Nadine Keßler (Weltfußballerin des Jahres), Wolfsburg-Trainer Ralf Kellermann (Frauen-Trainer des Jahres) und WM 2014-Torschützenkönig James Rodriguez (Tor des Jahres).

Ronaldo war auch 2014 Favorit der Experten

Bereits 2013 war Cristiano Ronaldo der Favorit der Buchmacher, deren Einschätzung stets als guter Indikator gilt, und hat sich letztendlich gegen seine Mit-Finalisten Lionel Messi und Franck Ribéry durchgesetzt. 2014 liegen die Wettanbieter mit ihrem Favoritentipp erneut richtig. Der portugiesische Nationalstürmer, der im abgelaufenen Kalenderjahr unzählige Torrekorde gebrochen hat, erhält 37,66% der insgesamt 544 Stimmen, während die beiden anderen Finalisten annähernd gleichviele Stimmen (jeweils rund 15,7%) erhalten.

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo, Quelle: wikimedia.org

Von den Wahlberechtigten mit deutscher Nationalität haben sich überdurchschnittlich viele für einen deutschen Kandidaten (neben Finalist Manuel Neuer u. a. Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger) ausgesprochen. Generell haben sich im Vorfeld viele Stimmen für einen Weltmeister, und damit für einen Spieler aus Deutschland stark gemacht.

Die Einschätzung der Buchmacher aber kam nicht von ungefähr, ist doch der„FIFA Ballon d’Or“ (vor 2010 unter dem Titel „Weltfußballer des Jahres“) bereits seit Jahren fest in der Hand der Stürmer. Mit Lothar Matthäus (1991), Zidane (1998 und 2000), Luis Figo (2001), Fabio Cannavaro (2006) und Kaká (2007) ist die Liste der Preisträger zwar auch mit anderen Spielpositionen durchsetzt, ein Torwart allerdings hat es noch nie zu Weltfußballer- bzw. Ballon d’Or-Ehren gebracht.

Vorheriger Beitrag: