Euro 2012 Power Ranking – März 2012

von Alex am 2. April 2012 · 0 Kommentare

Holländische Fans

Weiterhin auf Platz 1, die Oranje Boven aus den Niederlanden

Im März 2012 fanden keine Länderspiele der an der Europameisterschaft 2012 teilnehmenden Nationalmannschaften statt, aus diesem Grund hat es auch nur minimale Veränderungen am Power Ranking gegeben, die zumeist durch Formgewinne und/oder Verletzungen zustande gekommen sind.

1. Platz – Niederlande Niederlande (Vormonat 1. Platz )

Weiterhin auf Platz 1 des Power Rankings stehen die Holländer. Robin van Persie, Arjen Robben und Klaas-Jan Huntelaar sind nur 3 Spieler die aktuell in bestechender Form sind und so die Spitzenposition der Niederländer verteidigen konnten.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Moldawien, England) / 1 Unentschieden (Schweiz) / 2 Niederlagen (Deutschland, Schweden)

2. Platz – Spanien Spanien (2. Platz )

Die Spanier gelten auch weiterhin als der große EM Favorit und der Titelverteidiger kann so den zweiten Platz im Power Ranking verteidigen, da alle Stammkräfte (bis auf David Villa) weiterhin fit sind und die jungen Wilden aus Bilbao in den Blickpunkt der Nationalmannschaft geraten und so für frischen Wind sorgen könnten.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Tschechien, Schottland, Venezuela) / 1 Unentschieden (Costa Rica) / 1 Niederlage (England)

3. Platz – Deutschland Deutschland (4. Platz )

Deutschland steigt einen Platz nach oben, da die Bayern München Achse sich momentan auch ohne Bastian Schweinsteiger in einen Rausch gespielt hat und so langsam aber sicher Kurs auf 3 Titel nimmt. In dieser Form ist mit der Bayern Achse um Manuel Neuer, Philipp Lahm, Holger Badstuber, Jerome Boateng, Toni Kroos, Thomas Müller und Mario Gomez auch im DFB-Trikot zu rechnen und das Ziel Europameister in greifbarer Nähe.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Türkei, Belgien, Niederlande) / 1 Unentschieden (Ukraine) / 1 Niederlage (Frankreich)
 

4. Platz – Frankreich Frankreich (3. Platz )

Frankreich verliert durch die Bayern Achse eine Position, da nicht zuletzt Olympique Marseille im Viertelfinalhinspiel der Champions League davon zu spüren bekam. Das Frankreich nur eine Position abrutscht ist vor allem Karim Benzema und Franck Ribery, die beide auch auf absoluten Weltklasseniveau agieren zu verdanken.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (USA, Albanien, Deutschland) / 2 Unentschieden (Bosnien und Herzegowina, Belgien)

5. Platz – England England (5. Platz )

England hat zwar noch keinen neuen Trainer gefunden, aber auch ohne A-Lösung klappt die Vereidigung des fünften Platzes. Die Three Lions sind dank des erstärkten FC Chelsea in der Champions League wieder auf Kurs und auch Mittelfeldstar Frank Lampard findet so langsam wieder seine Form.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Wales, Spanien, Schweden) / 1 Unentschieden (Montenegro) / 1 Niederlage (Niederlande)

6. Platz – Italien Italien (8. Platz )

Italien macht einen Sprung nach oben, da die italienische Liga so langsam in die spannende Endphase kommt und so alle aktuellen Nationalspieler ihre besten Leistungen für ihre Vereine bringen müssen.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Slowenien, Nordirland, Polen) / 2 Niederlagen (Uruguay, USA)

7. Platz – Schwenden Schweden (6. Platz )

Zlatan Ibrahimovic ist zwar momentan auch wieder in Top-Form, doch trotzdem verlieren die Schweden ihren Platz an die Italiener, da Ibrahimovic auch durch seine Leistungen im Dienste des AC Mailand für eine Aufwertung der italienischen Spieler sorgt.

Letzte 5 Länderspiele:
4 Siege (Niederlande, Katar, Bahrain, Kroatien) / 1 Niederlage (England)

8. Platz – Portugal Portugal (9. Platz )

Wäre Fußball eine Einzelsport, so würde Portugal der große Favorit sowohl bei Welt- als auch bei Europameisterschaften sein, denn Cristiano Ronaldo ist einer der besten Einzelkönner dieses Planeten, jedoch braucht er noch 10 weitere Spieler um sich herum und diese sind nich auf dem selben Niveau von Ronaldo, weswegen Portugal nur einen Platz gutmachen kann.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Island, Bosnien und Herzegowina) / 2 Unentschieden (Bosnien und Herzegowina, Polen) / 1 Niederlage (Dänemark)

9. Platz – Dänemark Dänemark (12. Platz )

Die Dänen machen als Geheimfavorit in Todesgruppe B wieder ein paar Plätze gut, denn bei Ihnen wird vieles davon abhängen wie die Mannschaft um Thomas Sörensen, Nicklas Bendtner und Christian Eriksen in das Turnier gegen die Niederlande starten.

Letzte 5 Länderspiele:
4 Siege (Zypern, Portugal, Schweden, Finnland) / 1 Niederlage (Russland)

10. Platz – Tschechien Tschechien (10. Platz )

Tschechien bleibt wie schon zuvor auf Platz 10, denn es gibt bei den Tschechen weder positive oder negative Nachrichten im Monat März, was eine Veränderung der Platzierung gerechtfertigen würde.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Litauen, 2x Montenegro) / 1 Unentscheiden (Irland) / 1 Niederlage (Spanien)

11. Platz – Kroatien Kroatien (14. Platz )

Die Kroaten profitieren von den schlechten Nachrichten der Polen, der Ukrainer und der Russen und steigen aus diesem Grund drei Plätze nach oben. Kapitän Darjo Srna wird es freuen, genauso wie er sich laut Medienberichten auch auf die schwere Gruppe mit Spanien und Italien freut.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Lettland, Türkei) / 1 Unentschieden (Türkei) / 2 Niederlagen (Griechenland, Schweden)

12. Platz – Russland Russland (7. Platz )

Da ein großes Fragezeichen über dem Einsatz von Alan Dzagoev bei der Euro 2012 steht, verliert Russland einige Plätze und fällt auf Platz 12 zurück, denn Dzagoev ist trotz seines jungen Alters einer, wenn nicht sogar der Schlüsselspieler im Mittelfeld der Russen.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Slowakei, Andorra, Dänemark) / 2 Unentschieden (Irland, Griechenland)

13. Platz – Polen Polen (11. Platz )

Auch knapp 10 Wochen vor Start der EM in Polen bricht das Fieber in der Bevölkerung noch nicht so richtig aus und es bleibt abzuwarten, ob die Fans den Funken auf die Mannschaft übertragen können, so dass die polnische Elf von der Euphorie der Fans getragen wird. Aus diesem Gründen verlieren die Polen zwei Plätze.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Ungarn und Weißrussland) / 2 Unentschieden (Südkorea, Portugal) / 1 Niederlage (Italien)
 

14. Platz – Griechenland Griechenland (15. Platz )

Griechenland steigt um einen Platz nach oben und hofft auf einen schnelle Formanstieg nach langer Verletzung von Jungtalent Sortiris Ninis, der sicherlich einer der Schlüsselspieler der Griechen sein kann.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Kroatien, Georgien) / 2 Unentschieden (Russland, Belgien) / 1 Niederlage (Rumänien)

15. Platz – Irland Irland (16. Platz )

Durch die Verletzungssorgen der Ukrainer steigen die Iren einen Platz nach oben und verlassen zum ersten Mal den letzten Platz im Power Ranking, ohne selbst etwas dafür zu tun.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Andorra, Armenien, Estland) / 2 Unentschieden (Estland, Tschechien)

16. Platz – Ukraine Ukraine (13. Platz )

Der große Verlierer des Power Rankings im März ist die Ukraine, die mit der Verletzung von Torhüter Andriy Dykan den zweiten Stammtorhüter nach Oleksandr Rybka (Dopingsperre) verlieren

Letzte 5 Länderspiele:
4 Siege (Bulgarien, Österreich, Estland, Israel) / 1 Unentschieden (Deutschland)
Foto: Jutta234

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: