Euro 2012 Power Ranking – April 2012

von Alex am 5. Mai 2012 · 0 Kommentare

Deutschland Fußball Jubel

Deutscher Jubel, die Hoffnung vieler deutschen Fußballfans für die Euro 2012

Wie schon im März, fanden auch im April 2012 auch keine Testländerspiele der Teilnehmer der Europameisterschaft 2012 statt, so schlugen einzig und allein die Aktionen in den europäischen Vereinswettbewerben sowie Nachrichten über die Nationen in die Bewertung des Power-Rankings ein, was den Sprung von Deutschland und England nach oben erklärt.

1. Platz – Deutschland Deutschland (Vormonat 3. Platz )

Manuel Neuer und Bastian Schweinsteiger bewiesen im Champions League Halbfinale gegen Real Madrid für den FC Bayern München, dass Sie wichtige Schlüsselspieler sind und so dürfte nun ganz Europa Angst vor den Deutschen haben, sollte eine Verlängerung oder gar ein Elfmeterschießen anstehen, was neben der sowieso schon vorhandenen spielerischen Klasse der DFB-Elf den Sprung auf Platz 1 des Power-Rankings erklärt.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Türkei, Belgien, Niederlande) / 1 Unentschieden (Ukraine) / 1 Niederlage (Frankreich)

2. Platz – England England (5. Platz )

Der FC Chelsea schaffte erstaunliches um Frank Lampard und John Terry, sie schalteten den Übermächtigen FC Barcelona im Halbfinale der Champions League aus und stehen im Finale, was sicherlich der ganzen englischen Fußballnation Auftrieb geben wird, ebenso wie der Verpflichtung eines neuen Trainers namens Roy Hodgson. Aus diesem Grund ist England nun auf Platz 2 des Power-Rankings April 2012.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Wales, Spanien, Schweden) / 1 Unentschieden (Montenegro) / 1 Niederlage (Niederlande)

3. Platz – Niederlande Niederlande (1. Platz )

Die Niederlande verliert Ihre Spitzenposition, da die deutsche und englische Fußballnation durch die Auftritte ihrer Vereinsmannschaften in der Champions League aufblühten. Mit Arjen Robben hatte daran sogar ein Spieler erheblichen Anteil, dennoch verliert Holland zwei Plätze.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Moldawien, England) / 1 Unentschieden (Schweiz) / 2 Niederlagen (Deutschland, Schweden)

4. Platz – Spanien Spanien (2. Platz )

Der große Verlierer des Power-Rankings April 2012 ist Spanien, denn ihre beiden Übermannschaften Real Madrid und der FC Barcelona verloren im Halbfinale der Champions League mit eigentlich der kompletten Nationalmannschaft (verteilt auf beide Mannschaften) und vor allem Deutschland dürfte diese nach den letzten zwei Niederlage bei EM und WM Hoffnung geben.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Tschechien, Schottland, Venezuela) / 1 Unentschieden (Costa Rica) / 1 Niederlage (England)

5. Platz – Frankreich Frankreich (4. Platz )

Franck Ribery ist aktuell wieder einmal in einer außergewöhnlichen Form und wird von den Deutschen und vor allem den Fans von Bayern München geliebt, in Frankreich ist er aber weiterhin nicht Unumstritten, weshalb es fraglich ist, ob er seine gute Form auch bei den “Equipe Tricolore” abrufen kann, weswegen Frankreich durch den Sprung von England einen Platz verliert..

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (USA, Albanien, Deutschland) / 2 Unentschieden (Bosnien und Herzegowina, Belgien)

6. Platz – Italien Italien (6. Platz )

Die Squadra Azzurra bleibt weiterhin auf Platz 6, da ändert auch die schlimme erneute Verletzung von Italiens Stürmer Guiseppe Rossi nichts.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Slowenien, Nordirland, Polen) / 2 Niederlagen (Uruguay, USA)

7. Platz – Tschechien Tschechien (10. Platz )

Petr Cech war einer der Gründe der den FC Barcelona verzweifeln ließ und in seiner jetzigen Form kann er mit seiner Paraden sicherlich auch dazu beitragen, dass sich Tschechien für das Viertelfinale der Euro 2012 qualifizieren kann, aus diesem Grund springt Tschechien um drei Plätze nach oben.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Litauen, 2x Montenegro) / 1 Unentscheiden (Irland) / 1 Niederlage (Spanien)

8. Platz – Schwenden Schweden (7. Platz )

Schweden verliert durch den Sprung der Tschechen ohne eigenes dazukönnen einen Platz, da keine guten und auch keine schlechten Nachrichten für Sie im April 2012 gab.

Letzte 5 Länderspiele:
4 Siege (Niederlande, Katar, Bahrain, Kroatien) / 1 Niederlage (England)

9. Platz – Portugal Portugal (8. Platz )

Cristiano Ronaldo war einer der tragischen Helden des Champions League Halbfinales, erst schoss er Real Madrid in die Verlängerung und dann versagten ihm wie schon öfters auch bei großen Turnieren die Nerven, was auch ein Grund für den Abstieg von Portugal auf Platz 9 ist.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Island, Bosnien und Herzegowina) / 2 Unentschieden (Bosnien und Herzegowina, Polen) / 1 Niederlage (Dänemark)

10. Platz – Dänemark Dänemark (9. Platz )

Dänemark verbuchte im April 2012 keine guten und schlechten News, verliert aber durch den Aufstieg Tschechiens einen Platz im Power-Ranking und fällt auf Platz 10 zurück.

Letzte 5 Länderspiele:
4 Siege (Zypern, Portugal, Schweden, Finnland) / 1 Niederlage (Russland)

11. Platz – Polen Polen (13. Platz )

Polen, dass laut Trainer Franciszek Smuda den Viertelfinaleinzug als festes Ziel veranschlagt hat, kann der politische als auch sportliche Gewinner der EM 2012 werden, denn während alle Augen kritisch auf die Ukraine schauen, hat Polen die Möglichkeit ein Fußballfest zu feiern, was ihnen einen Sprung.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Ungarn und Weißrussland) / 2 Unentschieden (Südkorea, Portugal) / 1 Niederlage (Italien)

12. Platz – Kroatien Kroatien (11. Platz )

Für die Kroaten geht es durch den Sprung der Polen einen Platz nach unten, da bei ihnen weder positive noch negative News im April zu Buche standen.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Lettland, Türkei) / 1 Unentschieden (Türkei) / 2 Niederlagen (Griechenland, Schweden)

13. Platz – Russland Russland (12. Platz )

Russland ist zwar weiterhin einer der Favoriten in Gruppe A, doch es bleibt abzuwarten, ob die Spieler motiviert in Polen ankommen, bis dahin fallen Sie einen Platz im Power-Ranking nach hinten.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Slowakei, Andorra, Dänemark) / 2 Unentschieden (Irland, Griechenland)

14. Platz – Griechenland Griechenland (14. Platz )

Über Griechenland drangen auch keine großen sportlichen Informationen im April zur anstehenden EM in die Presse und so halten Sie Ihren 14. Platz.

Letzte 5 Länderspiele:
2 Siege (Kroatien, Georgien) / 2 Unentschieden (Russland, Belgien) / 1 Niederlage (Rumänien)

15. Platz – Irland Irland (15. Platz )

Irland fiel im Monat April weder Positiv noch negativ auf und so bleiben sie auf dem 15. und vorletzten Platz im Power-Ranking.

Letzte 5 Länderspiele:
3 Siege (Andorra, Armenien, Estland) / 2 Unentschieden (Estland, Tschechien)

16. Platz – Ukraine Ukraine (16. Platz )

Weiterhin auf dem letzten Platz des Power-Rankings ist die Ukraine, die nicht mehr weiter fallen konnte. Zum einen sorgen die sportlichen Verletzungen und zum anderen die politische Unruhe im eigenen Land und die Kritik aus dem Westen für die Tatsache, dass die Ukraine vor einer schweren Heim-EM steht.

Letzte 5 Länderspiele:
4 Siege (Bulgarien, Österreich, Estland, Israel) / 1 Unentschieden (Deutschland)
Foto: Steindy

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: