Deutschland gewinnt letzten Test mühevoll gegen Israel

von Alex am 1. Juni 2012 · 0 Kommentare

André Schürrle

André Schürrle konnte sich vielleicht einen Stammplatz durch seine Leistung gegen Israel erkämpfen

Im letzten Vorbereitungsspiel vor der Europameisterschaft 2012 gewann die deutsche Nationalmannschaft mit 2:0 in der Leipziger Red-Bull Arena gegen Israel. Deutschland trat bis auf Bastian Schweinsteiger mit der bestmöglichen Elf auf, bei der die Verteidigung mit Philipp Lahm, Holger Badstuber, Per Mertesacker und Jerome Boateng besetzt war und zumindest anders als gegen die Schweiz ohne Gegentor blieb.

Die deutsche Elf dominierte von Beginn an gegen tiefstehende Israelis, konnte sich jedoch bis auf einen Pfostenschuss von Jerome Boateng keine großen Chancen herausspielen. Israel kam nur selten über ihren Star Yossi Benayoun und den Lauterer Stürmer Itay Shechter nach vorne und konnte so das Tor von Manuel Neuer in der ersten Hälfte nicht in Gefahr bringen. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Deutschland aber dann doch noch in Führung gehen, als Mario Gomez den Ball nach einem Pass von Thomas Müller im Strafraum annehmen und eiskalt ins Tor hämmern konnte.

Nach der Halbzeit drückte die deutsche Mannschaft weiterhin auf das Tor von Israel, doch das zweite Tor wollte zunächst nicht fallen und auch Manuel Neuer musste sich einige male auszeichnen. Die nächsten Großchancen hatte Lukas Podolski, doch er vergab diese und wurde in der 67. Minute ausgewechselt. Für ihn kam Andre Schürrle hinein, der es gleich besser als Podolski machen sollten und in der 82. Minute endlich das 2:0 mit einem schönen Mitteldistanzschuss erzielte.

Am Ende gewann Deutschland verdientermaßen die Partie, doch muss sich bis zum EM-Auftakt am 9.Juni gegen Portugal noch deutlich steigern, ob die Abwehrkette so wie sie gestern gespielt hat, das ideale ist, wird man auch erst gegen einen Gegner sehen, der mehr für die Offensive tut, als dies Israel getan hat.

Foto: Steindy

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: